29. Deutsche UL-Meisterschaft in Jena-Schöngleina, 10.-13. Mai 2018

Sonntag, 13.05.2018 - Update

Die Siegerehrung startete auch in diesem Jahr pünktlich und war wie der gesamte Wettkampf super organisiert. Aufgrund der Wettervorhersagen reisten einige Piloten leider schon vor der Siegerehrung ab. Ein herzliches Dankeschön an das gesamte Wettkampfteam - Michael, Eva, Ernst, Robert, Michaela, Detlef, Torsten, Wolle sowie an Wolfgang Kuhnert, Geschäftsführer am Flugplatz. Ein Daumen-hoch an alle Teilnehmer für den Mut, sich einem Wettkampf zu stellen und Gratulation allen Siegern.


Sonntag, 13.05.2018

Nach einem gemütlichen Beisammensein bis nach Mitternacht ist heute das emsige Treiben im Camp einer entspannten Atmosphäre gewichen. Jeder genießt in Ruhe sein Frühstück, trifft seine Flugvorbereitungen oder duscht sich nochmal den anhänglichen tiefgelben Blütenstaub von der Haut. Die Ergebnisse werden am Vormittag final und um 11 Uhr folgt die Siegerehrung. Aufgrund der Internetperformance werde ich die Bilder erst am Montag von zu Hause hochladen können. 


Samstag, 12.05.2018

Heute war volles Programm angesagt. Es gab 2 Ziellandungen und 1 große Navigationsaufgabe. Bei Sonnenschein und leichten Wind konnten die Besucher reges Flugtreiben beobachten. Zwischen den Wettbewerbsfliegern übten zahlreiche Segelflieger für den in Kürze hier stattfindenden Jena-Cup. Auch einige Eco-Maschinen und Ultraleichtflieger nutzten den Tag, um hier in Schöngleina einen Zwischenstopp zu machen. Ein Kamerateam war vor Ort und versuchte die Stimmung des Wettbewerbs einzufangen.  


Freitag, 11.05.2018

Der Freitagmorgen begrüßt uns diesig und recht frisch, so dass sich die Piloten schon zum 07:30 Uhr Briefing in warme Kleidung einpacken. Im Laufe des Vormittages bricht die Sonne durch und es wird angenehm warm. Am Flugplatz ist übrigens auch ein "Christoph" Rettungshubschrauber stationiert, der mehrmals am Tag Einsätze fliegt. Abflug- und Landemanöver sind zügig und wirken spielerisch elegant. 


 

 

 

 















Donnerstag, 10.05.2018

Der heutige Tag beginnt mit herrlichem Sonnenschein. Aufgrund des Vatertages ist der um den Flugplatz laufende Rundwanderweg durch mehrere Wandergruppen frequentiert. Um 14 Uhr treffen sich alle Wettbewerbsteilnehmer zur Eröffnung der DM mit kurzem Briefing für allgemeine Verhaltensweisen. Während dem anschließenden Briefing für die erste Wettbewerbsaufgabe kommt der angesagte Regen und verhindert, dass heute noch die geplanten Ziellandungen stattfinden können.

  

Mittwoch, 09.05.2018 

Die diesjährige UL-DM wird auf dem Flugplatz Jens-Schönglaina in Thüringen ausgetragen. Der Flugplatz liegt auf einem Plateau mit Blick auf die blühenden Rapsfelder in der Ebene. Das weitläufige Gelände umschließt auch einen Campingplatz, welcher in niedrigen Terrassen mit kleinen Buschreihen angelegt ist. Hier bezieht ein Teil der Teilnehmer für die Wettbewerbstage das Camp. Viele haben sich aber auch für eine Hotelunterkunft im nahegelegenen Jena entschieden.

 

 

 

 

Bookmarks

BloggerFacebook ShareTwitter